Ihr Ratgeber zum Fernstudium Wirtschaftspsychologie
Jetzt vergleichen!

SRH Fernhochschule – The Mobile University

Private Hochschule, Privat seit 1996
Lange Str. 19, 88499, Riedlingen in Deutschland
6 Angebote

IUBH Internationale Hochschule

Private Hochschule, Privat seit 1998
Zenostr. 6, 83435, Bad Reichenhall in Deutschland
1 Angebot
Email Merken

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Private Hochschule, Privat seit 1991
Leimkugelstraße 6, 45141, Essen in Deutschland
1 Angebot
Merken
Sie möchten neue Ergebnisse zu dieser Suche per E-Mail erhalten?

Technische Universität Kaiserslautern

Technische Universität, Staatlich seit 1970
Gottlieb-Daimler-Straße 47, 67663, Kaiserslautern in Deutschland
1 Angebot
Merken

APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft

Private Hochschule, Privat seit 2005
Universitätsallee 18, 28359, Bremen in Deutschland
1 Angebot
Merken

Euro-FH

Private Hochschule, Privat seit 2003
Doberaner Weg 20, 22143, Hamburg in Deutschland
2 Angebote
Merken

PFH Private Hochschule Göttingen

Private Hochschule, Privat seit 1995
Weender Landstr. 3-7, 37073, Göttingen in Deutschland
5 Angebote
Merken

Fernuniversität Hagen

Universität, Staatlich seit 1974
Universitätsstraße 11, 58084, Hagen in Deutschland
2 Angebote
Merken

Technische Universität Chemnitz

Technische Universität, Staatlich seit 1836
Straße der Nationen 62, 09111, Chemnitz in Deutschland
1 Angebot
Merken

Kostenlos Informationen der obigen Anbieter anfordern

Hinweise zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können der Verarbeitung jederzeit widersprechen.

Akkreditierter Fernstudiengang Wirtschaftspsychologie

Das Fernstudium Wirtschaftspsychologie wird als grundständiger Bachelorstudiengang angeboten. Mit diesem Studiengang erwerben Sie an einer staatlichen oder privaten Hochschule einen international anerkannten Abschluss. Wenn Sie den Bachelor in (Wirtschafts-)Psychologie erfolgreich abgeschlossen haben, können Sie an vielen Hochschulen ergänzend ein Fernstudium Wirtschaftspsychologie zum Master of Science absolvieren.

Gegenwärtig ist das Fernstudium Wirtschaftspsychologie in Deutschland mindestens an diesen Hochschulen in einem oder mehreren Studiengängen möglich:

  • Euro Fernhochschule, Hamburg
  • Fachhochschule für angewandtes Management, Berlin, Erding und Unna
  • Hochschule Fresenius, Idstein, Köln, Hamburg und München
  • Hochschule Harz, Wernigerode und Halberstadt
  • Leuphana Universität, Lüneburg
  • SRH Fernhochschule Riedlingen, Stuttgart, Hannover u.a.
  • SRH Hochschule Heidelberg
  • Technische Universität Chemnitz
  • Universität Bremen
  • Universität Wuppertal
  • Hochschule Wismar

Teilweise sind die Masterstudiengänge Wirtschaftspsychologie im Fachbereich Psychologie angesiedelt, während andere Hochschulen eigene Fachbereiche eingerichtet haben oder die Wirtschaftspsychologie mit entsprechender Schwerpunktsetzung beispielsweise in „Change Management“, „Marketing“ oder „Leadership“ in den Wirtschaftsfachbereich einordnen. Mit Ihrer Entscheidung für eine Hochschule stellen Sie deshalb bereits früh die Weichen für Ihre künftigen beruflichen Aufgabenstellungen.

Alternativ zum Fernstudium Wirtschaftspsychologie an einer deutschen Hochschule steht Ihnen in den meisten Fällen das Studium an internationalen deutsch- oder fremdsprachigen Hochschulen offen.

Qualitätsmerkmale für das Fernstudium Wirtschaftspsychologie

Das sichtbarste und eindeutigste Qualitätsmerkmal für Ihren Fernstudiengang ist die Akkreditierung durch eine der zehn für Studiengänge an deutschen oder deutschsprachigen Hochschulen zugelassenen Agenturen. Sobald Sie eines der folgenden Kürzel, die gelegentlich in Siegelform dargestellt werden, sehen, sind Sie bezüglich Seriosität des Studienangebots und Qualitätssicherung der Inhalte und Fernstudienabläufe auf der sicheren Seite:

  • ACQUIN
  • AHPGS
  • AKAST
  • AQA
  • AQAS
  • ASIIN
  • evalag
  • FIBAA
  • OAQ
  • ZEvA

Außerdem sollten sich in den Informationsmaterialien der Hochschule (online und offline) Hinweise darauf finden lassen, dass die Institution vom Bundesland des Hauptsitzes beziehungsweise der Studienorte als Bildungseinrichtung anerkannt wird. Um Ihre Entscheidung subjektiv zu bestätigen, können Sie zusätzlich in einschlägigen Internetforen nach Erfahrungsberichten von Absolventinnen und Absolventen suchen. Diese Form der Recherche ersetzt den an Präsenzhochschulen üblichen Austausch auf dem Campus.