Ihr Ratgeber zum Fernstudium Wirtschaftspsychologie
Jetzt vergleichen!

Kosten für ein Fernstudium Wirtschaftspsychologie

Je nach Hochschule und gewähltem Studiengang müssen Sie mit Kosten von bis zu 520 Euro pro Monat für Ihr Fernstudium Wirtschaftspsychologie rechnen. Grundsätzlich ist die monatliche Belastung für das grundständige Studium zum Bachelor of Arts niedriger als für das Masterstudium. Ebenso liegen die pro Semester berechneten Gebühren an staatlichen Hochschulen deutlich niedriger als die monatlichen Gebühren an privaten Hochschulen. Außerdem müssen Sie darauf achten, welchen Leistungsumfang die jeweiligen Gebühren abdecken. Insbesondere Prüfungsanmeldungen oder eine Studienzeitverlängerung können zusätzlich zu Buche schlagen.

Individuell zu veranschlagende Kosten entstehen Ihnen für die Teilnahme an Präsenzphasen. Viele Hochschulen, die sich auf die Durchführung von Fernstudiengängen spezialisiert haben, bieten mehrere Studienorte als Veranstaltungsort für die meist an Wochenenden stattfindenden Präsenzseminare. Sofern das möglich ist, sollten Sie sich aus Kostenperspektive für einen Hochschul- oder Seminarort in Wohnortnähe entscheiden, da auf diese Weise Reise- und Unterbringungskosten minimiert werden können.

Fördermöglichkeiten für das Fernstudium Wirtschaftspsychologie

Wenn Sie sich für die Organisation des Studiums als berufsbegleitendes Fernstudium entschieden haben, ist die Förderung nach dem BAföG nicht möglich. In dieser Situation nützt Ihnen als zentrale Förderung die steuerliche Absetzbarkeit des Studiums. Je nach Ihrer Vorbildung und gewähltem Studiengang können Sie die Studiengebühren als Werbungskosten oder Sonderausgaben geltend machen. Darüber hinaus bieten Ihnen öffentliche Stellen weitere Möglichkeiten der Studienfinanzierung durch Teilfinanzierung der Studienkosten oder Zuschüsse zur Lebenshaltung.

Staatliche Förderprogramme, die für das Fernstudium Wirtschaftspsychologie in Frage kommen, sind

  • der Prämiengutschein und das Weiterbildungssparen,
  • die Begabtenförderung für Studierende unter 25 Jahren,
  • das Aufstiegsstipendium des Bundesbildungsministeriums sowie
  • Einzelprogramme von Ländern, Bund und EU.

Berufliche Perspektiven als kostenreduzierender Faktor

Lebenslanges Lernen wird immer notwendiger und das Fernstudium sichert Ihnen die berufliche Zukunft oder hilft, sich eine mindestens gleichwertige neue Karriere aufzubauen. Aus dieser Perspektive sind die Kosten für das Studium eine mittel- bis langfristige Investition in stabile Einkommensverhältnisse. Als Generalisten, die mit psychologischen Grundkenntnissen und Wirtschaftswissen souverän umgehen, sind Absolventinnen und Absolventen der Wirtschaftspsychologie gefragte Berater und Begleiter von strategischen Unternehmensprozessen. Wenn Sie nicht in einem Unternehmen, einer Organisation oder einer Verwaltung für kommunikative Prozesse verantwortlich sein wollen, steht Ihnen besonders nach dem Masterabschluss die herausfordernde Variante der Selbständigkeit als Unternehmensberater oder Coach mit entsprechenden Einnahmeperspektiven offen. 

Anzeigen
Wie hat Ihnen diese Seite gefallen?